Deutschland, Essen+Trinken, Hamburg
Kommentare 2

Brooklyn Burger Bar in Hamburg – Burger at its best!

Barkeeper in der Brooklyn Burger Bar in Hamburg

Wer Fleisch liebt und außergewöhnliches Ambiente, der darf sich die Brooklyn Burger Bar in Hamburg nicht entgehen lassen!

Brooklyn Burger Bar Hamburg

Eine ehemalige Apotheke bietet Raum für die Idee, welche den Betreibern auf dem Heimweg von Manhattan nach Brooklyn kam. Wohl in einer durchzechten Nacht, denn Cocktails und Burger spielten bei dem Plan die entscheidende Rolle.

Die Brooklyn Burger Bar war erfunden.

Wir stolpern durchgefroren am frühen Abend in die Bar, in der Hoffnung auf Wärme von innen, durch leckeres Essen und schmackhafte Drinks. Zunächst jedoch ein Schrecken auf hungrigen Magen: Trotz der frühen Zeit, etwa 18 Uhr, ist die Bar voll besetzt. Aber die Mitarbeiter lösen das gekonnt zuvorkommend. Wir können an der Bar Platz nehmen und später auch schmausen. Ankömmlinge kurz nach uns haben nicht so viel lück, sie müssen leider von dannen ziehen, weil die frei werdenden Tische schon für die nächste Kundschaft reserviert sind. So wird aus unserem Kompromiss-Platz schnell ein Glücksgriff, denn außerdem können wir den Barkeepern auf die Finger schauen und ab und an mit dem Personal plaudern.

So erfahren wir, dass es in der Bar keine Sahne-Cocktails gibt. Gibt das Punktabzug? Eigentlich schon, denn ich liebe Pina Colada. Aber stattdessen lasse ich mich auf zwei Empfehlungen vom Barmann ein. Zunächst ein vorzügliches frisches Rot, mit frischem Oregano garniert:

Cocktail in der Brooklyn Burger Bar

Das nennt sich dann … rotes Getränk mit Gewürz?

Danach gibt es einen Rhabatini 2.0, der laut Karte Ketel One Vodka, Zitrone, Vanillesirup und Rhabarber-Tonkabohnenschaum enthält. Ein Prima-Ersatz für einen Sahnecocktail, jedoch elegant und nicht zu schwer in einer flachen Cocktailschale serviert. Der geschüttelte Schaum lässt sich wunderbar abschlürfen!

Fast gerät das Essen in Vergessenheit ob der waghalsigen Alkoholika – nebenbei bemerkt hat Markus zur Sicherheit noch einen bewährten Long Island Icetea bestellt. Als die Burger jedoch serviert werden, meldet sich der Hunger wieder zurück.

Burger in der Brooklyn Burger Bar

 Auf herrlichen Metalltablets sind die Burger – in unserem Fall ein Brooklyn Cheese und ein Chimmichurri – umgeben von handgeschnittenen Pommes und einem kleinen Salat angerichtet. Ich frage mich erst gar nicht, ob ich die Köstlichkeit mit Messer und Gabel bearbeiten soll! Hinein in beide Hände und reinbeißen! Ich kümmere mich nicht um die Soße, die vielleicht auch mal das Kinn runterläuft.

Schließlich sind hier Burgerfans unter sich!

Weitere Infos findet ihr auf der Homepage der Brooklyn Burger Bar. Da gibt es auch die Karte sowie Burger und Cocktail des Monats zu bestaunen. Das Preisniveau ist nicht günstig, aber zur Qualität und zum Gesamterlebnis angemessen (Burger ab 8,50 €, Pommes und Salat extra, Long Island kostet 13 €, andere Cocktails ab 8 € ). Ich danke Conny für die Erlaubnis, Bilder von der Seite zu übernehmen!

Was ist deine liebste Burger-Bar?

2 Kommentare

  1. sonja sagt

    Wow hat ein wenig Ähnlichkeit mit Shoreditch in London! Weiß nicht ob du das kennst aber es erinnert mich ein wenig an die Gegend. auch sehr jung und sehr hipp und das Zentrum ist die bricklane. Kannst ja mal googlen und die Bilder vergleichen. Eine Frage hätt ich doch und zwar wollt ich dort immer hin, weiß aber nicht genau wo sich das befindet. Es handelt sich um das Titel foto des Films „es war einmal in Amerika“. ich glaub da sieht man den Hudson River aus ner Häuserecke herausstechen. Dort wollt ich hin, könnt aber in der von dir beschriebenen Gegend sein. Kurze Antwort wär toll 🙂 sonja

    • Hallo Sonja,
      in London war ich noch nicht und mein Artikel handelt von einer Bar in Hamburg – der Hudson River ist da nicht in der Nähe! Dein Kommentar verwirrt mich; deswegen habe ich deine Homepage rausgelöscht. Wenn ich dir Unrecht tue, melde dich! 😉
      Gruß
      Franziska

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.