Ausrüstung, Deutschland, Reisebericht
Kommentare 13

Equipment-Test beim Wandern mit Zelt in der Rhön

Zeltaufbau beim Wandern mit Zelt in der Rhön

Für unsere Wanderung auf dem Kungsleden haben wir uns ordentlich eingedeckt: Neues Zelt, neue Schlafsäcke und alles drumherum. Doch bevor wir nach Schweden aufbrechen, wollte ich das ganze Equipment natürlich testen bei einer mehrtägigen Tour!

Ich wohne in der Nähe von Frankfurt und wollte nicht allzu weit anreisen. Warum in die Ferne schweifen… wenn die Rhön doch vor der Haustür liegt!

Büchsenmacher-Viertel beim Wandern mit Zelt in der Rhön

Was ich ganz besonders toll fand:

  • Abseits der Menschenmassen, abseits der Dörfer
  • Alles am Mann und an der Frau, nur Wasser mussten wir auffüllen
  • Perfekte Markierung der Wege
  • Viel Abwechslung auf der Strecke, mal der Blick in die Ferne und mal dichte Landschaftseindrücke
  • Abstecher, die günstig liegen und eine Abwandelung des Weges erleichtern
  • Dreiländereck Hessen-Thüringen-Bayern
  • Der Kolonnenweg an der ehemaligen innerdeutschen Grenze

Naturbühne beim Wandern mit Zelt in der Rhön

Wandern mit Zelt in der Rhön – Organisatorisches

Wild campen kam nicht in Frage, weil weite Teile der Rhön unter Naturschutz stehen. Aber mit einigem Rechercheaufwand fanden wir geeignete Campingplätze in entsprechenden Abständen, um insgesamt 4 Tage mit Rucksack und Zelt unterwegs zu sein. Als Wanderweg haben wir uns den gut ausgeschilderten Hochrhöner, einen Premiumwanderweg, ausgesucht.

Wir hatten das Glück, dass wir uns zum Startpunkt fahren lassen konnten. Das Ende des Trips hatten wir so gelegt, dass wir mit einem Bus von Tann nach Fulda und von dort mit dem Zug nach Hause fahren konnten.

Start Distanz Tagesziel (Campingplatz)
Premich 15 km Campungplatz Kreuzberg in Oberwildflecken
Oberwildflecken 23 km Rhön Camping Park in Ehrenberg
Ehrenberg 20 km Weidberg Camping bei Kaltenwestheim
 Bei Kaltenwestheim 12 km Ende des Trips in Tann

Impressionen

Übrigens war der Equipment-Test sehr erfolgreich – hier kannst du lesen, was sich als meine 5 wichtigsten und wertvollsten Begleiter herausgestellt hat!

Wäre das auch was für dich? Ich hab noch die Details zum genauen Streckenverlauf!

Pause beim Wandern mit Zelt in der Rhön

13 Kommentare

  1. Michael sagt

    Hi,
    sehr schöner Artikel ! Die Röhn ist immer wieder toll.
    Wir sind zu 5 und haben auch vor mal mit unsere Trekking-Ausrüstung zu testen, da wir bald den Westhighlandway laufen werden =)
    Falls du die Details zur Strecke noch hast, wären wir sehr interessiert ?
    Das erspart uns ein wenig Zeit bei der Planung 😉

    Falls du die Details nicht mehr hast, machts auch nix!
    Trotzdem schonmal Danke!

    Beste Grüße!

    • Hallo Michael!
      Der Westhighlandway klingt genial, das hab ich eben erstmal nachgeschaut! Aber den Test in der Rhön kann ich wirklich empfehlen, macht auch Appetit auf mehr! Ich habe dir eine Mail mit weiteren Infos geschickt und bin gespannt, wie es bei dir weitergeht…

      Liebe Grüße
      Franziska

  2. Chris sagt

    Hi, ich bin auch gerade auf der Suche nach einer Trekkingroute in Deutschland.
    Wir wollen im September nach Schweden (Sormlandsleden). Wir sind Trekking Neulinge und wollen auch unsere Ausrüstung vorher testen.
    Dein Tourenvorschlag hört sich gut an.
    Kannst du mir die Campingroute zukommen lassen…wäre super!

    Vielen Dank im voraus,
    Chris

  3. Lisa sagt

    Hallo Franziska,
    meine Schwester und ich planen im Sommer eine Wanderung durch die Rhön. Da wir mit dem Zelt unterwegs sein werden wäre es super, wenn du uns deine Tour schicken könntest.
    Vielen lieben Dank,
    Lisa

    • Hallo Lisa!
      Ich habe dir eben eine Mail mit Infos zukommen lassen! Ich bin gespannt, wie eure Tour wird und freue mich über ein Update!
      Liebe Grüße
      Franziska

  4. Tobias medak sagt

    Hallo Franziska,

    Die Hochrhöner Tour hört sich interessant an und wir sind auch in der Situation, dass wir, bevor wir den West Highland Way nächstes Jahr laufen, erst mal unser Equipment testen möchten. Wäre echt cool, wenn du uns auch deine Tour schicken könntest.

    Vielen Dank im Voraus!

    Liebe Grüße

    Tobias

    • Hallo Tobias, ich habe dir eben eine Mail mit mehr Details zur Tour geschickt. Etwas verspätet, da ich gerade erst vom Kanufahren aus Schweden zurückkomme! Ich bin gespannt, ob du die Tour „nachwanderst“ und wie du sie findest. Der West Highland Way spricht mich auch an – hast du einen empfehlenswerten Reisebericht?

      Liebe Grüße, Franziska

  5. Hallo Franziska,

    Bin gerader über deine Tour gestolpert, ich will auch im Frühjahr eine Tour in der Rhön machen. Leider ist das mit Zelt und Campingplätzen nicht immer so einfach. Kannst du mir Details von deiner Tour schicken, evtl. auch Essensnachschub oder Einkehrmöglichkeiten :-), oder habt ihr alles mitgenommen?

    • Hallo Andreas, ich habe dir gerade ein paar Details per Mail geschickt! Unser Essen hatten wir komplett dabei, da wir ja ausprobieren wollten, ob das vom Gewicht her klappen kann. Aber zumindest auf dem zweiten Campingplatz gab es auch einen Laden, bei dem man was kaufen konnte. Und abends essen gehen dürfte auch möglich sein. Mehr Details in der Mail!

  6. Christel Löw sagt

    Hallo Franziska
    Wie schön, dass ich auf deinen Bericht gestoßen bin. Würde die gleiche Route gerne im April laufen. Kannst du mir bitte die Details mailen.
    Vielen Dank schon mal
    Christel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.