Schweden
Schreibe einen Kommentar

Wie sich die Stellplatzsuche in Schweden gestaltet

Wohnmobil auf einem Parkplatz im Wald

Wenn ihr mit einem Wohnmobil in Schweden unterwegs seid, gibt es mehrere Möglichkeiten, wie man die Nacht verbringen kann. Sprich: Wo man sich einen Stellplatz sucht.


Es gibt verschiedene Möglichkeiten, die ich vor der Reise durchdacht habe:

1. Campingplatz

Wie in anderen Ländern auch gibt es in Schweden Campingplätze, bei denen man für eine Nacht oder länger mit dem Wohnmobil einen Stellplatz zugewiesen bekommt. Dafür wird eine Gebühr fällig, die Ent- und Versorgung mit einschließt. Das war mir irgendwie zu gewöhnlich, es klang mir fast nach Gartenzwergen im Vorgarten.

2. Private Plätze

Wer ein schönes Fleckchen findet, dass in der Nähe eines Hauses liegt, kann den Eigentümer um Erlaubnis bitten, dort über Nacht stehen bleiben zu dürfen. Und ich kann euch verraten, dass die Schweden ein sehr (gast)freundliches Volk sind.

3. Freies Campen

In Skandinavien gilt das sogenannte Jedermannsrecht, also auch in Schweden. Vereinfacht gesagt bedeutet das, man darf überall zelten/campen, wo man andere nicht stört und wo es nicht verboten ist. Dabei muss man natürlich Rücksicht auf die Natur nehmen und darf keinen Müll zurück lassen. Das erschien mir sehr attraktiv, denn es birgt die Möglichkeit von Abenteuer und hoffentlich auch Einsamkeit!

Ich möchte euch erzählen, wie wir unsere Übernachtungen geplant haben und wie wir damit zurecht gekommen sind. Grundsätzlich muss ich das Wort „Planung“ eigentlich schon zurücknehmen, denn so richtig geplant haben wir nicht. Abends nach dem Essen sitzen wir zusammen und besprechen den nächsten Tag. Dabei wälzen wir die Reiseführer und suchen uns ein Ziel für den nächsten Tag heraus. Meist ist das ein Nationalpark oder eine andere besondere Wandergelegenheit. Dann schauen wir auf der Karte nach, welche Parkplätze es in der Nähe gibt. Diese Orte peilen wir dann an und schauen vor Ort nach, ob man dort über Nacht bleiben kann.

Der schönste Ort war auf einer kleinen Halbinsel mitten in einem Seengebiet:

Stellplatz am See in Schweden

Das ist die Aussicht während des Frühstücks aus unserem „Wohnzimmerfenster“:

Aussicht beim Frühstück

Was war eure schönste Aussicht beim Frühstücken bisher?

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.