Australien
Schreibe einen Kommentar

Oben ist unten: Reisezeit in Australien

Australien - Kata Tjuta - Reisezeit in Australien

Was ist die beste Reisezeit in Australien? Da scheiden sich die Geister, außerdem kommt das auf jeden Fall darauf an, wohin du in Australien reisen willst.

Oben ist unten – alles verkehrt

Da Australien auf der Südhalbkugel der Erde liegt, von uns aus gesehen auf der gegenüberliegenden Seite des Erdballs, ist dort alles entgegengesetzt zu uns. Ok, damit meine ich das Wetter, denn ob sich das abfließende Wasser andersrum dreht, das wird nicht verraten!

Das bedeutet, dass es in unserem Winter in Australien Sommer ist. Und ja, das bedeutet auch Weihnachten im Sonnenschein am Strand! Wenn es dann bei uns Sommer wird, werden die Temperaturen in Australien kühler.

Weites Land – große Bandbreite

Weil Australien für eine für uns schwer vorstellbare Größe hat, vergleiche ich das hier mal.

  • Australien ist flächenmäßig so groß, dass Deutschland mehr als 21-mal reinpasst
  • Melbourne ganz im Süden von Australien liegt so weit südlich vom Äquator wie Spanien nördlich davon liegt, das Wetter kann man also ein bisschen vergleichen
  • Der Norden von Australien liegt so nahe am Äquator wie Costa Rica, Nigeria oder die Phillipinen auf der Nordhalbkugel
  • Einmal von Osten nach Westen in Australien sind es fast 4000 km, das ist etwa so weit wie von Madrid nach Moskau

Größenvergleich - Reisezeit in Australien

Jetzt können wir uns die Ausmaße etwas besser vorstellen!

Reisezeit in Australien – where is where

Hier ein kurzer Überblick über die Reisezeit in Australien:

Der Süden von Australien

Im Süden von Australien hast du die besten Voraussetzungen in unserem Herbst oder Frühling. Dann ist in Australien auch Frühling oder Herbst, nur eben andersrum! Versuche es mit März bis April oder September bis November.

Rotes Zentrum

Im Roten Zentrum, also rund um Alice Springs und Uluru, ist es im australischen Sommer richtig heiß, im australischen Winter dagegen angenehm. Versuche als Reisezeit also möglichst die Monate April bis September zu erwischen, sonst hast du auch mal über 40 Grad im Schatten – nur ohne Schatten! Das ging mir nämlich so.

Der Norden

Je weiter du nach Norden kommst, um so näher kommt der Äquator und umso wärmer ist das Wetter das ganze Jahr über. Im australischen Sommer ist es jedoch sehr regnerrisch, deswegen suche dir am besten die Monate Juni bis Oktober oder November aus.

Der Osten/der Westen

Hier liegt (an der Ostküste) recht mittig Brisbane, was auch wettermäßig in der Mitte liegt. In Frühling und Herbst herscht gutes Wetter, im australischen Sommer regnet es schon mehr. So ähnlich sieht es auch im Westen aus, wo zum Beispiel Broome liegt. Allerdings lässt sich der Regen natürlich im Vergleich zu Deutschland ganz gut aushalten, wenn die Temperaturen angenehm warm bleiben!

Alles in Allem eine große Bandbreite. Eine Tabelle mit Smileys hat mir auch weitergeholfen. Ich hab mich für die Monate Februar und März entschieden, meine Tour findest du hier!

Welche Reisezeit hast du dir ausgesucht?

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.