Berlin, Deutschland, Essen+Trinken
Kommentare 2

Die fabelhafte Welt der Amélie: Café Fleury in Berlin

Café Fleury in Berlin - Theke

Wenn ich in Berlin bin, dann auch im Café Fleury! Es liegt in der Nähe des Rosenthaler Platzes, noch in Berlin-Mitte, fast schon Prenzlauer Berg.

Ich schlendere von der U-Bahn-Station Rosenthaler Platz in Richtung Norden, den Weinbergsweg entlang. Manchmal muss ich durch Gerüste steigen, es wird immer mal wieder gebaut oder besser gesagt, Altes saniert. Nach einigen hundert Metern erreiche ich auf der linken Seite das süßeste kleine (französische) Café, das ich kenne. So liebevoll eingerichtet, als wäre es ein Wohnzimmer. Und zwar das eines Menschen, der Geschmack hat und die Details liebt. Gegenüber liegt das Petit Fleury, eine Art kleine Schwester. Die muss ich noch testen (und mal eben auf die Bucket List gesetzt!).

Café Fleury in Berlin - Sitzbereich

Bilder: Café Fleury – Facebook

Ich schätze an diesem meinen Lieblingscafé die gemütliche Atmosphäre. Ich kann im Winter im Fenster sitzen, im Sommer mache ich es mir auf der Terasse gemütlich.

Frühstücken im Café Fleury in Berlin

Das Frühstück hole ich mir wie üblich an der Theke: Weit entfernt von abgepackter Supermarkt-Ware trumpft das gemischte Frühstück mit mit verschiedenen französischen Käsespezialitäten, Salami, Schinken, Enten-Rillettes, Obst, Marmelade und Baguette auf, alles wunderbar arangiert fürs Auge. Kaffeetrinker empfehlen mir zwar den leckeren Milchkaffee, ich bleibe jedoch wie immer beim Pfefferminz-Tee. Wer später noch Platz hat, kann eine der lecker gefüllten Tartes probieren. Für mich gilt das nicht, denn das Frühstück ist üppig und ich esse natürlich alles auf!

Café Fleury in Berlin - Tische

Bild: Café Fleury – Facebook

Es ist die fabelhafte Welt der Amélie, die ich hier gefunden habe. Liebevoll sind Leckereien auf den Tresen angerichtet, Türkis und Pastellfarben finden sich in Blumentapete und Dekoration wieder. Die Köstlichkeiten lassen sich nicht nur hier verzehren, sondern ich kaufe manchmal auch meine Mitbringsel: Marmelade, Brotaufstrich, es darf auch Wein sein.

Café Fleury in Berlin - Verkaufsregal

Bild: Café Fleury – Facebook

Welchen Ort zum Frühstücken kannst du mir empfehlen? Schreib mir einen Kommentar!

 

2 Kommentare

  1. Tolle Inspiration für meinen nächsten Berlin-Besuch! Die kleinen versteckten Cafés und Bäckereien sind immer die besten. Deshalb buche ich Berlin gerne nur mit Übernachtung und suche mir fürs Frühstück Perlen wie diese aus 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.